Menu


Risikoanalyse

Beabsichtigen Sie Neubau-, Umbau- oder Modernisierungsmaßnahmen? Die wesentlichen Merkmale solcher Maßnahmen sind Einmaligkeit, Neuartigkeit und Komplexität. Die Realisierung solcher Maßnahmen bzw. Projekte ist stets mit zahlreichen Risiken behaftet. Diese können technischer, betriebswirtschaftlicher, vertragsspezifischer oder auch planerischer Natur sein.    

Auch der Betrieb Ihrer Bestandsanlagen ist hinsichtlich Versorgungssicherheit, Gesetzeskonformität oder gesundheitlicher Risiken kritisch zu untersuchen, da Erfahrungen zeigen, dass insbesondere in gewachsenen Unternehmen und Einrichtungen Erweiterungen oder Ersatzinvestitionen in der Weise stattgefunden haben, dass z.B. Versorgungsleitungen einfach verlängert oder neue Verbraucher installiert wurden, etc., so dass die technischen Anlagen nicht mehr den Bedarfsanforderungen des ursprünglichen Auslegungszustandes entsprechen. Solche Risiken können u.a sein:
 

  • Erhöhte Legionellenkonzentration in Ihren Trinkwasseranlagen
  • Reduzierung oder Erhöhung bestimmter Zustandsparameter wie Druck, Temperatur, Volumenstrom, etc..
  • Korrosionserscheinungen in Ihren Leitungsnetzen oder Verbrauchern.
  • Sicherheitstechnische Mängel bei Ihren Druckbehälter-, Dampfkessel-, Heizungs- und Kälteanlagen, etc..
  • Überschreitung von Übergangsfristen im Rahmen emissionsschutzrechtlicher Anforderungen gemäß 1. BImSchV respektive 4. BImSchV, welches zur Stillegung Ihrer Dampfkessel-, Heizkessel- oder Kälteanlagen führen kann.
     


Im Rahmen der Risikoanalyse wird Ihr Vorhaben oder ihre bereits existierenden versorgungstechnischen Anlagen zielgerichtet von uns untersucht, mögliche Risiken identifiziert, bewertet und Maßnahmen zur Risikosteuerung respektive Risikovermeidung entwickelt.